Breitbandausbau im Landkreis Schwandorf startet durch

50 Kilometer sind bereits verlegt – mehr als 500 werden noch folgen. Der Landkreis in der Oberpfalz bekommt ab sofort neue Glasfaserverbindungen.

Mit 27 Millionen Euro aus dem Bundesförderungsprogramm ist das Projekt das zweitgrößte in Bayern. Insgesamt hat das Projekt ein Volumen von rund 54 Millionen Euro. Neben den Fördergeldern vom Bund erhält der Landkreis Schwandorf außerdem noch rund 21,6 Millionen Euro vom Freistaat.

48 Monate sind als Zeitplan für die Fertigstellung veranschlagt. Dann sollen die sogenannten „weißen Flecken“ beseitigt und 95% aller Haushalte im Landkreis Schwandorf Zugang zu schnellem Internet haben.

Bereits seit 2017 unterstützt die Kanzlei WIRTSCHAFTSRAT Recht ■ den Landkreis. Dabei profitierte das Projekt Breitbandausbau von der vergaberechtlichen Kompetenz der Anwälte der Kanzlei unter anderem bei einem EU-weiten Teilnehmerwettbewerb und den anschließenden Verhandlungen mit allen Bietern. So konnte das wirtschaftlichste Angebot ermittelt werden und der Vertrag mit der Telekom als Betreiber des neuen Netzes geschlossen werden.

Ansprechpartner


RA Dr. Henrik Bremer

h.bremer@wr-recht.de

Fachanwalt für Steuerrecht

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater